Die schönsten Ausflüge zu Alp- und Bergseen

Die warmen Temperaturen locken nach draussen und in die Höhe. Zeit, die schönsten Bergseen im Berner Oberland zu entdecken und ein Bad im kühlen Nass zu geniessen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie hinkommen.

BAchsee, Hagelseewli & Häxeseeli

Route:

Gondelbahn-Bergstation First–Chämmlisegg–Bachsee–Hagelseewli–Abstecher Hiendertelli–Häxeseeli–Hagelseewli–Schilten–Oberberg–Tschingelfeld–Mittlistein–Lütschentälti–Chüemad–Axalp.

Anreise:

Mit der BLS von Bern oder mit der Zentralbahn von Luzern nach Interlaken Ost. Von dort mit der Berner-Oberland-Bahn BOB nach ­Grindelwald und mit der Gondelbahn zur Bergstation First.

Rückreise:

Von der Axalp mit dem Bus nach Brienz und von dort mit der Zentralbahn nach Interlaken Ost oder Luzern.

Wanderzeit:

5 – 6 Stunden mit 300 Meter Steigung und 950 Meter Gefälle.

Variante:

Tour zweitägig planen mit Übernachtung im Berghotel auf dem Faulhorn (2680 m ü. M.), vom Hagelseewli in 1½ Stunden zu erreichen.

Karten:

Landeskarte der Schweiz 1:25 000, Blätter 1209 Brienz und 1229 Grindelwald.

Gaststätten:

First, Axalp (mit Übernachtungsmöglichkeit).

Beste Jahreszeit:

Hochsommer und Frühherbst

Blausee & Oeschinensee

Route:

Blausee–Mitholz–Uf der Flue–Libige–Port–Watterbach–Bergstation Gondelbahn–Oeschinensee–Bergstation Gondelbahn.

Anreise:

Mit der BLS von Bern nach Frutigen. Von dort mit dem Bus Richtung Kandersteg bis Blausee.

Rückreise:

Von Oeschinen mit der Gondelbahn nach Kandersteg und weiter mit der BLS.

Wanderzeit:

4 Stunden mit 800 Meter Steigung, Aufenthalt am Blausee zusätzlich eine Stunde.

Variante:

Statt der Talfahrt mit der Sesselbahn zu Fuss nach Kandersteg, 1 Stunde mehr.

Karten:

Landeskarte der Schweiz 1:25 000, Blätter 1247 Adelboden und 1248 Mürren.

Gaststätten:

Blausee, Bergstation Sesselbahn, Oeschinensee.

Beste Jahreszeit:

Anfang Mai bis zur vorübergehenden Betriebseinstellung der Sesselbahn gegen Ende Oktober.

Lauenensee bei Gstaad

Route:

Gstaad – entlang der Saane bis zur Talstation Wispile-Gondelbahn – Gondelbahn zur Höhi Wispile – Meteopfad bis zu dessen Wendepunkt – weiter auf dem Wispilegrat zum Chrinepass – Sodersegg – Lauenensee.

Anreise:

Mit der BLS und MOB von Bern via Spiez und Zweisimmen oder von Montreux nach Gstaad.

Rückreise:

Vom Lauenensee mit dem Postauto nach Gstaad (Anfang Juni bis gegen Mitte Oktober) und mit der Bahn weiter wie Anreise.

Wanderzeit:

4 – 5 Stunden mit 600 Meter Gefälle und einer kurzen Gegensteigung.

Variante:

Mit dem Postauto von Gstaad bis zur Talstation der Wispile-Gondelbahn, ½ Wanderstunde weniger.

Karten:

Landeskarte der Schweiz 1:25 000, Blätter 1246 Zweisimmen und 1266 Lenk (bei Variante nur Lenk).

Gaststätten:

Gstaad, Bergstation Wispile-Gondelbahn, Alpwirtschaft Wispilegrat, Lauenensee.

Beste Jahreszeit:

Sommer und Herbst.